Goldbrasse (Dorade, Dorado, Dorada): Naehrwerte, Inhaltsstoffe und Wirkung des Ffleisches der Goldbrasse

Die Goldbrasse hat fettarmes (1,7-11% Fett) und zartes Fleisch, das viele Zubereitungsmoeglichkeiten bietet. Die Goldbrasse kann man backen, einlegen, grillen, braten, raeuchern, einsalzen und dampfgaren. Dank hervorrragenden Geschmackseigenschaften und niedrigem Fettgehalt ist das Fleisch der Goldbrasse gut geeignet fuer Diaetverpflegung.

Zur Goldbrasse serviert man in der Regel Reis oder Gemuese. Ziemlich oft bereitet man aus diesem Fisch die Hackfischfuellung fuer Teigtaschen.

Nuetzliche Eigenschaften der Goldbrasse (Dorade, Dorado, Dorada): Naehrwerte, Inhaltsstoffe und Wirkung des Fleisches der Goldbrasse

Der regelmaessige Verzehr vom Dorado-Fleisch verhilft zur Einpendelung der Schilddruesenfunktion. Ausserdem regen die Inhaltsstoffe des Dorado-Fleisches Nerven- und Kreislaufsystem.

Die zum Inhalt des Dorado-Fleisches gehoerenden Wirkstoffe regen den Soffwechsel und die Sauerstoffaufnahme im Gewebe an. Dadurch wird das Risiko fuer Krebs, Herzinfarkt und Schlaganfall verringert.

Es ist empfehlenswert, das Dorado-Fleisch zum Zweck der Praevention von Atherosklerose und von Diabetes millitus in den taeglichen Ernaehrungsplan aufzunehmen.

Eine wichtige Rolle kann das Dorado-Fleisch auch fuer die Schwangeren spielen, weil drin die Folsaeure steckt, die die Entwicklung des Babys aeusserst positive beieinflusst.

Das Dorado-Fleisch ist reich an Kalium, Phosphor, Jod, Magnesium und Kalzium. Dort gibt es auch Vitamine (A, B9, B2, B12, PP) und ungesaettigte Fettsaeuren (unter anderem Omega-3-Fettsaeure).

Obwohl das Fleisch der Goldbrasse sehr wenig Fett enthaelt, ist es dank hohem Proteingehalt sehr nahrhaft.

Das Fleisch der Goldbrasse ist empfohlen bei:

  • Durchfall
  • Hoher Cholesterinspiegel
  • Menstrualzyklusstörungen
  • Geschwaechtem Immunsystem
  • Muedigkeit
  • Schwangerschaft
  • Kopfschmerzen
  • Diabetes mellitus
  • Stress im Alltag
  • Regelmaessigem Teetrinken
  • Regelmaessigem Naschen von Suessigkeiten
  • Regelmaessigem Essen von salzreichen Lebensmitteln
  • Kopfschwindel
  • Zerbrechlichen Naegeln
  • Hauttrockenheit
    Augenproblemen
  • Koerperlicher Ueberanstrengung
  • Haeufigen Wutausbruechen
  • Haarausfall
  • Muskelkraempfen
  • Osteoporose
  • Grauem Star (Katarakt)
  • Hohem Bluthochdruck
  • Magen-Darm-Erkrankungen
  • Thrombophlebitis
  • Herz- und Kreislauf-Erkrankungen
  • Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose)
  • Tremor in den oberen oder unteren Extremitaeten
  • Migraenen

Das Fleisch der Goldbrasse ist nicht empfohlen bei:

  • Hungerzustand
  • Individueller Intoleranz
  • Allergie gegen Fisch
  • Haeufigen Verstopfungen
  • Hungeranfällen

Artikelverfasser: Irina Jegorowa (Moskau)

5.0/5.0 Article rating
3 Reviews
War dieser Artikel hilfreich? Bitte bewerten Sie diesen Artikel, um uns wertvolle Einblicke für unsere Verbesserungen zu geben.
  1. Wow!
  2. Mmm
  3. Hmm
  4. Meh
  5. Pff

Schreibe einen Kommentar