Tagesdatum:30. Oktober 2020

Spitzmorchelnaufguss bei Augenkrankheiten (vor allem Glaukom)

Zutaten:

  • 1g getrocknete Spitzmorcheln (gemahlen)
  • 200ml Wasser

Zubereitung:

Spitzmorcheln mit lauwarmem Wasser uebergiesssen und 8-10 Stunden ziehen lassen.

Der Aufguss taeglich 15-20 Minuten vor dem Essen einnehmen. Vor dem Gebrauch ist es notwendig den Aufguss umzuruehren.

Spitzmorchelnaufguss empfohlen bei:

  • Augenkrankheiten
  • Каtarakt
  • Weitsichtigkeit
  • Appetitlosigkeit
  • Rheumatoider Artritis
  • Verminderter sekretorischer Funktion des Magens
  • Vermindertem Tonus des Koerpers
  • Gelenkerkrankungen
  • Darmverschlackung
  • Genetischer Veranlagung fuer Magen-Darm-Erkrankungen
  • Krebs des Magen-Darm-Trakts
  • Krampfaderleiden
  • Thrombophlebites
  • Geschwaechtes Immunsystem
  • Netzhautabloesung
  • Akuter respiratorischer Virusinfektion
  • Rehabilitation nach Chemotherapie
  • Rehabilitation nach Radiotherapie
  • Uebelkeit
  • Kopfschwindel
  • Reisekrankheit
  • Urogenitale Erkrankungen
  • Impotenz bzw. geschwaechte Potenz
  • Bluterkrankungen
  • Kreislaufstoerungen
  • Entzuendungsprozesse
  • Niedrigen Progestron-Werten
  • Niedrigen Oestrogen-Werten
  • Androgenmangel
  • Testosteronmangel
  • Ansammlung von Toxinen im Koerper
  • Augenmuskelschwäche

Spitzmorchelnaufguss nicht empfohlen bei:

  • Kindern unter 12 Jahren
  • Beim erhöhten Appetit
  • Bei Laktation
  • Bei Schwangerschaft
  • Bei Individueller Intoleranz
  • Bei geringer Blutgerinnung
  • Bei Haemoglobinmangel

Artikelverfasser: I. Jegorowa (Moskau)

No Article rating
0 Reviews
War dieser Artikel hilfreich? Bitte bewerten Sie diesen Artikel, um uns wertvolle Einblicke für unsere Verbesserungen zu geben.
  1. Wow!
  2. Mmm
  3. Hmm
  4. Meh
  5. Pff

Schreibe einen Kommentar