Tagesdatum:29. Oktober 2020

Tarte mit Poree und Pilzen bei geschwaechtem Immunsystem

Zutaten:

  • 500 g Champignons (fuer die Fuellung)
  • 500 g Poree oder Lauch (fuer die Fuellung )
  • 22 TL. Sauere Sahne (15% Fett) (fuer die Fuellung) +1 Glas sauere Sahne (15% Fett) (fuer den Teig)
  • 11 TL. Weizenmehl (fuer die Fuellung) + Weizenmehl fuer den Teig
    Salz (fuer die Fuellung) + 1,5 TL (fuer den Teig)
  • Einen Schuss Olivenoel oder Sonnenblumenoel (fuer die Fuellung) Zitronensaft (nach Geschmack) (fuer die Fuellung)
  • 52 g Butter + 1-2 Essloeffel Butter (fuer das Beschmieren der Fuellungsoberflaeche)
  • 1 grossen (!) Dotter (fuer den Teig)
  • 1 Teeloeffel Kuemmel (fuer den Teig)
  • 1/3 Teeloeffel Muskatnus (fuer den Teig)
  • 1 Teeloeffel Paprikapulver (fuer den Teig)
    6 g Backpulver
  • Eine Zeste Pfeffer

Zubereitung

Fuellung

Poree klein hacken, salzen, mit Zitronensaft und Pflanzenoel abschmecken und weich schmoren. Pilzen in duenne Scheiben schneiden, salzen und und bei geringer Hitze zugedeckt gar duensten. Poree mit Pilze vermischen, dann auch 11 Teeloeffel Mehl und 22 Teeloeffel sauere Sahne dazu geben. Alles gruendlich herumruehren.

Teig

Dotter, Pfeffer, Salz, Paprikapulver, Muskatnuss, Backpulver und gemahlenen Kuemmel in die sauere Sahne geben. Alles verruehren, dann klein geschnittene Butter und etwas Mehl in den Teig geben. Den Teig 5-10 Minuten ruhen lassen, danach in kleinen Mengen so viel Mehl darin ruehren, bis er endlich eine zaehe Konsistenz bekommt. Wieder den Teig 10 Minuten ruehen lassen, dann ihn zur 3-4 mm duennen Schicht auswallen (bei Notwendigkeit ihn zusaetzlich mit etwas Mehl beschuetten).

Den Teigboden auf das Backblech oder in die Bachform legen und bei der Hitze 170 Grad so lange backen, bis er hellbarun wird. Danach den Teigboden aus dem Ofen herausnehmen und mit Fuellung belegen, wobei man von jeder Seite des Teigbodens etwa 2 Zentimeter breiten Rand freilaesst. Oben die Fuellung mit zerschmolzener Butter bepinseln.

Die Tarte in den Ofen setzen und 5-10 Minuten bei der Hitze 200 Grad ausbacken. Dann die Tarte aus dem Ofen fischen und in angemessene Portionen schneiden.

Die gare Tarte kann man sowohl warm, als auch abgekuehlt anbieten. Es ist zu empfehlen, sie bei der Zimmertemperatur und unbedeckt aufzubewahren.

 

Rezeptersteller: Irina Jegorowa (Moskau)

No Article rating
0 Reviews
War dieser Artikel hilfreich? Bitte bewerten Sie diesen Artikel, um uns wertvolle Einblicke für unsere Verbesserungen zu geben.
  1. Wow!
  2. Mmm
  3. Hmm
  4. Meh
  5. Pff

Schreibe einen Kommentar